Menu Close

COVID-19 Pandemie

Selbst in herausfordernden Zeiten ist uns die optimale medizinische Versorgung eine Herzensangelegenheit. Zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) und um Infektionen von Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterin und Mitarbeiter zu verhindern ergreifen wir folgende Maßnahmen:

Akute Versorgung

Die akute Versorgung ist gesichert.
Wir bitten IMMER um telefonische Kontaktaufnahme.
Bitte treten Sie nicht ein, wenn Sie Fieber oder Husten haben – wir legen das Vorgehen telefonisch fest.

Sicherheitsvorkehrungen

Wir verzichten auf Händeschütteln.
Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.
Bitte halten Sie den empfohlenen Sicherheitsabstand von 1-2 Metern zu anderen Personen ein.
Oberflächen und insbesondere Türklinken, Lichtschalter, etc. werden mehrmals täglich desinfiziert.

Rezepte

Können telefonisch bestellt werden.
Werden von uns jeden Tag in den beiden Seekirchner Apotheken hinterlegt und können am Folgetag abgeholt werden.

Krankenstands-Meldungen

Weiterhin nach Einzelfall-Entscheidungen auch mittels telefonischen Rückrufes.

Verordnungen, Überweisungen, Kuranträge

Können telefonisch vorbestellt und nach Rückruf abgeholt werden.

Blutabnahmen, Blutzuckertests, Thrombotests (INR)

Nach telefonischer Terminvereinbarung.

Hausbesuche

Werden unter Wahrung der Sicherheitsvorkehrungen wieder aufgenommen.

Befundbesprechungen

Erfolgen außerhalb der Ordinationszeiten mittels telefonischen Rückrufes.

Präoperative Untersuchungen

Nach telefonischer Terminvereinbarung.

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen

  • Untersuchungen der werdenden Mutter (interne Untersuchung, Blutzuckerbelastungstest).
  • Untersuchungen des heranwachsenden Kindes.

Nach telefonischer Terminvereinbarung.
Bei Untersuchungen von Kindern bitten wir, dass nur eine Begleitperson anwesend ist und Geschwister nach Möglichkeit nicht mitgenommen werden.

Vorsorgeuntersuchungen

Nach telefonischer Terminvereinbarung.

Impfungen

Empfohlene Impfungen werden nach Einzelfall-Entscheidungen und telefonischen Rückrufes durchgeführt.
Reise-Impfungen sind bis auf weiteres ausgesetzt.

Stand: 25.04.2020